• Deutschland stockt Mittel im Kampf gegen Aids, Malaria und Tuberkulose auf

    Deutschland erhöht die Mittel für den Globalen Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria im Bundeshaushalt 2014 um 45 Millionen Euro auf 245 Millionen Euro. Doch was nach mehr klingt ist in Wirklichkeit viel zu wenig.

    Zur Pressemitteilung
  • GAVI-Wiederauffüllungskonferenz im Januar 2015 in Deutschland

    Die Bundesregierung richtet die Wiederauffüllungskonferenz für die GAVI Allianz am 27. Januar 2015 aus. Die Schirmherrschaft übernimmt Bundeskanzlerin Angela Merkel - Eine große Chance für Deutschland, sich stärker für die Senkung der Kindersterblichkeit zu engagieren.

    Zur Pressemitteilung
  • Erfolge im Kampf gegen HIV und Aids

    Allein in den vergangenen drei Jahren ist Zahl der Neuinfektionen um 13 Prozent gesunken. Die neuen UNAIDS-Zahlen zeigen: Präventionsprogramme zahlen sich aus.

    Zur Pressemitteilung

Aus unseren Projekten
Teaser Image
Aufklärung von Jugendlichen für Jugendliche

In rund 400 Jugendklubs der Stiftung in Äthiopien, Kenia, Tansania und Uganda können sich Jugendliche über Themen austauschen, die sonst tabu sind – und gleichzeitig den Grundstein für ihre Zukunft legen.

So arbeiten wir mit Jugendlichen
Helfen
Teaser Image
Surfen, shoppen, helfen

Eine Spende muss nicht immer Geld kosten! Manchmal reicht es schon, einfach Suchbegriffe zu nutzen oder im Internet einzukaufen.

So spenden Sie während des Surfens
Spendenaktion
Teaser Image
„Check-in Charity“ mit Rossmann

Die Drogeriemarktkette Rossmann unterstützt die Stiftung Weltbevölkerung mit einer tollen Aktion. In den kommenden Wochen können alle Besucher einer Rossmann-Filiale mit der App "Foursquare" einchecken und so Spenden für die Stiftung Weltbevölkerung sammeln.

Zur Aktion

Persönliche Geschichten aus unseren Projekten

  • In der Gemeinde der weiblichen Start-Ups

    Mulu Abiye ist eine von 200 Frauen, die sich mit Hilfe unseres WOGE-Projekts in einer äthiopischen Gemeinde selbstständig gemacht haben. Sie ist 20 Jahre und stolze Café-Besitzerin.



  • Neue Chancen für HIV-infizierte Jugendliche

    Aids ist ein gravierendes Problem in Uganda. Noch problematischer ist es jedoch, wenn die Krankheit verschwiegen oder stigmatisiert wird. John will das ändern – und ermutigt junge Jugendliche zu Tests und Behandlungen.



  • Aus alt mach kreativ - Theresas lukrative Müllverwertung

    Die riesigen Müllberge stören Theresa Mwangi aus Nairobi in Kenia sehr. Deswegen sammelt sie den Müll – und macht daraus Kunst. So verdient sie sich ein gutes Einkommen und leistet einen Beitrag für die Umwelt.



  • Von Kondomen, Fair Trade und Regenwaldschutz

    Feldarbeit statt Schule? Für Belayneh aus Äthiopien war das lange Realität. Doch dann fand er einen Weg, das Leben seiner Familie zu verbessern, wieder die Schule zu besuchen und gleichzeitig die Umwelt zu schützen.



  • Frag Flavia

    Mit 17 Jahren wusste Flavia aus Uganda kaum etwas über Verhütung oder HIV-Prävention – bis sie zu einem unserer Jugendklubs kam. Heute ist sie es, die anderen Jugendlichen wieder eine Perspektive gibt.




IBAN DE56250400660383838000
BIC COBADEFF250
Kto.-Nr.: 3838380
BLZ: 25040066


What’s your number?

Der wie vielte Erdenbürger sind Sie?

DSW [news]

Immer auf dem Laufenden - mit unserem monatlichen Newsletter.

Abonnieren

Länderdatenbank

Ausgewählte soziale und demografische Daten zu mehr als 180 Ländern und den einzelnen Regionen der Welt.

weiter