Image

Bereits seit über zehn Jahren arbeitet der Parlamentarische Beirat für Bevölkerung und Entwicklung als fraktions- und ausschussübergreifendes Gremium zu den Zusammenhängen von internationaler Entwicklung, Gesundheit, Armut und Menschenrechten. Wichtiger Bestandteil der Beiratsarbeit ist die politische Unterstützung des Aktionsprogramms der Internationalen Bevölkerungskonferenz von Kairo (ICPD) aus dem Jahr 1994.

Das Highlight 2015: Die Internationale Parlamentarierkonferenz

Im Vorfeld des G7-Gipfels haben sich auf unserer Parlamentarierkonferenz „she matters“ etwa 90 Abgeordnete aus mehr als 50 Ländern getroffen, um in einer gemeinsamen Erklärung mehr Rechte für Frauen und Mädchen einzufordern. Bundeskanzlerin Merkel hatte zuvor die wirtschaftliche Stärkung von Frauen zu einem der wichtigsten Themen des G7-Gipfels erklärt.

Die Parlamentarier formulierten eine gemeinsame Abschlusserklärung, die vom Sprecher des Parlamentarischen Beirats, Frank Heinrich an den G7-Beauftragen Hendrik Röller übergab. So fordern sie von den G7- und G20-Staaten unter anderem sich stärker für die Geschlechtergerechtigkeit und den universellen Zugang zu Aufklärung und Verhütung sicherzustellen. 

Zur Seite der Konferenz "she-matters"

Engagement und Ziele

Beim Parlamentarischen Abend im April 2013 diskutierten die Teilnehmer über die Zukunft der Familienplanung.

Der Parlamentarische Beirat für Bevölkerung und Entwicklung wurde im Jahr 2003 von Bundestagsabgeordneten auf Initiative der Stiftung Weltbevölkerung in Berlin gegründet. Er arbeitet zu den Zusammenhängen von globaler Gesundheit, Armutsbekämpfung und internationaler Entwicklung.

Der Fokus der Arbeit liegt dabei auf

  • der Umsetzung sexueller und reproduktiver Gesundheit und Rechte,
  • dem Zugang zu freiwilliger Familienplanung und dem Schutz vor HIV und Aids,
  • Mädchen- und Frauenrechten sowie Geschlechtergerechtigkeit,
  • den Belangen von Jugendlichen und insbesondere von jungen Mädchen,
  • den Herausforderungen im Zusammenhang mit Bevölkerungsdynamiken sowie
  • der Bekämpfung vernachlässigter und armutsassoziierter Krankheiten.

Der Beirat unterstützt die Umsetzung des Aktionsprogramms der Internationalen Bevölkerungskonferenz von Kairo, das 1994 von der internationalen Gemeinschaft verabschiedet wurde. 

Der Beirat bietet Parlamentarierinnen und Parlamentariern ein Forum, ihr politisches Engagement in den genannten Bereichen auszubauen. Neben regelmäßigen internen Lunch-Treffen veranstaltet der Beirat themenbezogene Konferenzen und vernetzt sich mit internationalen Parlamentariergremien. Auch entwicklungspolitische Studienreisen gehören zu den Aktivitäten des Beirats.  

Box Image

Durch eine Mitgliedschaft im Parlamentarischen Beirat für Bevölkerung und Entwicklung können Sie einen wichtigen Beitrag zu Deutschlands entwicklungspolitischem Engagement für globale Gesundheit und Geschlechtergerechtigkeit leisten!

Wussten Sie, ...

...dass Gesundheit ein Menschenrecht und Voraussetzung für Entwicklung ist?

...dass Mädchen und Frauen beim Zugang zu Gesundheitsdienstleistungen benachteiligt sind und höheren Gesundheitsrisiken ausgesetzt sind als Jungen und Männer?

...dass jedes Jahr 70.000 Mädchen zwischen 15 und 19 Jahren infolge von Komplikationen bei Schwangerschaft oder Geburt sterben?

...dass in Entwicklungsländern mehr als 220 Millionen Frauen ihr Menschenrecht verwehrt wird, selbst zu entscheiden, ob, wann und wie viele Kinder sie haben möchten?

Zentrale Ziele des Aktionsprogramms von Kairo

  • Freier Zugang zu Dienstleistungen der sexuellen und reproduktiven Gesundheit und Rechte wie Familienplanung und Aufklärung
  • Schutz vor HIV und Aids und anderen sexuell übertragbaren Infektionen (STI)
  • Senkung der Mütter- und Kindersterblichkeit
  • Gleichstellung der Geschlechter
  • Zugang zu Bildung, insbesondere für Mädchen.

Mitgliedschaft im Parlamentarischen Beirat

Wenn Sie sich als Mitglied des Deutschen Bundestages aktiv für die Ziele des Parlamentarischen Beirates einsetzen möchten, können Sie mit diesem Formular Ihren Beitritt erklären. Wir freuen uns über Ihre Mitarbeit!

Mitglied werden

Mitglieder des Beirats

Frank Heinrich (CDU)

Bundestagsabgeordneter und Sprecher des Parlamentarischen Beirats 

Website

Uwe Kekeritz (Bündnis 90/Grüne)

Bundestagsabgeordneter und stellvertretender Sprecher des Parlamentarischen Beirats

Website

Gabriela Heinrich (SPD)

Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Sprecherin des Parlamentarischen Beirats

Website


IBAN DE56250400660383838000
BIC COBADEFF250
Kto.-Nr.: 3838380
BLZ: 25040066